Rio, Elton & Flamingos

avatar Susann Budras
avatar Simon Margraf

Die letzte Folge in diesem Jahr steht an. Nein, nicht so insgesamt, sondern die letzte Folge, in der wir beide in Berlin sind und podcasten. Susann lässt den Rest des Jahres in der Karibik ausklingen, Simon muss das Bruttosozialprodukt erwirtschaften. Mit Blick auf die anstehende Weihnachtszeit ist die Stimmung lauschig.

Wir reden über Rio Reiser und den Punk. Denn Kreuzberg bietet bald mehr als nur SO36 und Aquarium. Anlässlich Rios 70. Geburtstag im kommenden Jahr wird ihm der Heini gewidmet. Wir finden das ziemlich cool und erfahren einiges über die politische Vielfalt Rios. Liebe ist politisch und niedlich und kitschig, dies zeigt sich auch an unseren Hochzeitssongs. <3

Korruption verhindern ist ja auch irgendwie punkig. Die Initiative Volksentscheid Transparenzgesetz hat den Senat dazu motiviert, ihre Idee aus dem Koalitionsvertrag in die Tat umzusetzen. Am vergangenen Montag wurde ein Eckpunktepapier des Senats zur transparenteren Gestaltung der Verwaltungsarbeit geleakt. Wir stellen en passant wieder mal fest: Nicht nur Kleingärten, Friedhöfe und Laizismus stehen auf unserer Konsensliste, sondern auch der Anspruch auf Klarheit und Offenheit von bürokratischen Vorgängen. In Hamburg läuft das übrigens ziemlich gut.

Ein bisschen Kleinkram gibts natürlich auch. Der Tierpark bietet zum ersten Mal einen Weihnachtsmarktrundgang entlang der besten Tiere der Welt (zweifellos Flamingos). Wer noch ein Geschenk sucht: Marzahn, mon amour ist ein ziemlich nices Buch. Lesebefehl!

Shownotes

Marzahn mon amour – Katja Oskamp

Weihnachtsmarkt im Tierpark Berlin

Rio Reiser Platz

https://taz.de/Ehrung-fuer-Rio-Reiser/!5641191/

https://taz.de/Rio-Reiser-Platz-in-Berlin-Kreuzberg/!5637283/

Transparenzgesetz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.